Ein beerenstarkes Leben in Balance

RSS
Ein beerenstarkes Leben in Balance

Liebe Freunde der chronischen Gesundheit,

letztens entdeckte ich, in einem "Garten der Balance" unter anderem, diesen Vogel. Wie ist das möglich, die Steine so balanciert aufeinander zu stapeln? Einige vermuteten die Steine seien geklebt. Weit gefehlt.

In einem kleinen "Steinversuchstapelkindergarten" (das Wort habe ich soeben kreiert) konnten wir selber testen, inwieweit wir solche Kunstwerke erstellen können.

Voraussetzung: innere Balance

Schnell stellten wir fest, dass solch ein Steingebilde nur dann möglich ist, wenn wir auch innerlich absolut ruhig und entspannt sind. Es ist wie beim Golfen oder Tennis spielen: Sie treffen den Ball nur, so Sie im Gleichgewicht sind. Bei den Steinskulpturen verhält es sich ebenso.

Dabei kamen mir wieder die natürlichen Adaptogene in den Sinn.

Mit Ruhe und Balance durch den Tag

Momentan bin ich unterwegs und begegne täglich vielen Herzpatienten. Vom Herzinfarkt bis zur Herzmuskelentzündung, vom Burnout bis zur Stentimplantation ist alles vertreten.

Nach langen Gesprächen folgt bei (fast) jedem eine Essenz: Das Leben hat sie "aus der Mitte" gerissen. Sie waren nicht mehr in Balance. Die Schwachstelle Herz hat sich gemeldet, um sich wieder zu besinnen.

Leider hören nicht alle Menschen auf diesen "Warnschuss". Sie sind der Meinung nach einer vierwöchigen Reha ist alles wieder "repariert".  Und weiter gehts im gewohnten Trott. Sehr sehr schade, jedoch habe ich festgestellt nicht jedem helfen zu können, denn Jede Persönlichkeit ist hier im wahrsten Sinne des Wortes "seines Glückes Schmied".

Doch es gibt ein Segen auch viele die es erkannt haben und sich fragen: Was kann ich tun? Das kann es doch nicht gewesen sein. Was darf ich für mein zukünftiges Wohlsein tun ?

Anpassung mit natürlichen Mitteln

Das Bewegung Leben ist wissen wir alle. Und das mit Ernährung und "neu verschraubter Birne" (ein Zitat von Herrn Prof. Jörg Spitz...ich liebe es) vieles machbar ist.

Da wir leider aufgrund der heutigen Lebenssituation nicht mehr alle Vitamine und Vitalstoffe in optimaler Menge aufnehmen können, spielen Supplemente eine grosse Rolle. Unsere beerenstarke Truppe von D, Magnesium und natürlich meiner geliebten Blaubeere kann massiv unterstützen.

Letztere hilft, die Lebenswaage zu erhalten. Sie hilft, in der Balance zu bleiben. Zu hoher Blutdruck kann sich senken, der niedrige erhöhen. Der Sympathikus wird entschleunigt, der Parasympathikus aktiver (auf deutsch: Ihr Hamsterrad dreht langsamer).

So auch bei Hafer, Rosenblüten(wasser- oder öle) und auch Ginseng.

Ich wünsche Ihnen von Herzen das sich Ihre Hamster mehr und mehr zur Ruhe legen, damit Sie die Sprache Ihres Herzens hören und verstehen lernen.

Ihre und Eure Ostseeblaubeere Jutta Suffnfer

 

Vorherigen Post Nächster Beitrag

  • Jutta Suffner
Kommentare 0
Hinterlasse einen Kommentar
Dein Name:*
E-Mail-Addresse:*
Botschaft: *

Bitte beachten Sie: Kommentare müssen genehmigt werden, bevor sie veröffentlicht werden.

* Benötigte Felder